Stadt Lichtenau

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Blutspenderehrung in Lichtenau



 „Eigentlich ist es ganz
einfach, Lebensretter zu werden“, betonte Bürgermeister Christian Greilach bei
der Ehrung von Mehrfachblutspendern im Bürgersaal des Rathauses. Insgesamt 13
Bürgerinnen und Bürger Lichtenaus hatte er zu einer Feierstunde anlässlich von 10-,
25-, 50- und gar 100- maliges Blutspenden in den Bürgersaal des Rathauses
eingeladen. Etwas mehr als die Hälfte davon war gekommen.


Die öffentliche Würdigung von Bürgern, die mehrfach den
Spendenaufrufen des DRK-Ortsvereins folgten, gehört seit vielen Jahren zum
Veranstaltungskalender der Stad. Die Zahl der Blutspenden sei tendenziell zwar leicht
rückläufig, aber in Lichtenau, so war zu hören, liege die Spendenbereitschaft
über dem Schnitt. „Durch Schicksalsschläge, Unfälle oder Krankheiten kann es
jeden treffen“ sagte Greilach, der den Ortsverein Lichtenau als Vorsitzender
führt. Er hob die Bedeutung der Blutspende als unschätzbaren Dienst am Nächsten
hervor. Auch heute noch könne menschliches Blut nicht künstlich hergestellt
werden, ergänzte er. Zehn Mal haben Judith Rösch, Danielle Schmidt, Margot
Schneider-Söllner und Florian Zimpfer die Spendenaktionen des DRK besucht. 25
Mal waren Mathias Bertsch, Uwe Huck, Matthias Löffler, Petra Ludwig und Jens
Schmitt am Start, während Roland Radtke, Torsten Herrmann und Thomas Faist 50
mal ihr Blut spendeten. Eine besondere Ehrung wurde Wolfgang Arnswald zuteil.
Der siebzigjährige Lichtenauer war zu einhundert Spendenterminen in die
Stadthalle gekommen. Hierfür erhielt er aus den Händen von Greilach die
Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und der eingravierten Spendenzahl.
Von einer durchschnittlichen Einzelspende von einem halben Liter ausgehend
seien das 50 Liter, rechnete Greilach vor: „Ein ganzes Weinfass voll mit ihrem
Blut“, rechnete er anerkennend vor.


Die nächste Spendenaktion des Lichtenauer Ortsvereins ist für den 6.
Juli in der Stadthalle vorgesehen.


 


Foto: Mit Ehrennadeln und Urkunden zeichnete Bürgermeister und
Vorsitzender des DRK-Ortsvereins, Christian Greilach (links im Bild),
Mehrfachblutspender in Lichtenau aus.

Weitere Informationen

Landratsamt

Das zuständige Landratsamt für die Stadt Lichtenau ist das

Landratsamt Rastatt
Am Schlossplatz 5
76437 Rastatt
Tel. 07222 381-0

zur Homepage